Dirk Kubatzki


Vita

„Sport für die Seele“ ist ein Angebot von Dirk Kubatzki, dem Sportwissenschaftler und Trainer, der sich seit 28 Jahren mit Menschen in besonderen Lebenssituationen (im Setting Sport) beschäftigt. Als begeisterter Einzel- (Schwimmen) und Teamsportler (Handball-, Hockey-B-Lizenzinhaber) absolvierte er nach seinem Zivildienst an einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung ein Studium an der renommierten Deutschen Sporthochschule Köln. Sein Schwerpunkt dort war neben der klassischen Sportwissenschaft das Thema Sport und Psychiatrie. Schon während des Studiums leitete Dirk Kubatzki Gruppen im Bereich Herzsport, Neurologie, Autogenes Training und Psychomotorik am Evangelischen Krankenhaus Köln-Weyertal. Anschließend sammelte der gebürtige Sauerländer erste berufliche Erfahrungen in Griechenland (BZgA-Projekt „Gut drauf – Bewegung, Entspannung, Ernährung für junge Menschen“) und Frankreich (Reiseleiter-Tätigkeit für Vamos Eltern-Kind-Reisen, Hannover).

was-ist-sport-fuer-die-seele-dirk-kubatzki

Dirk Kubatzki war nach dem Studium direkt in seinem Schwerpunktbereich tätig. Er leitete die Sporttherapie in einer Psychosomatischen Fachklinik und begleitete diese als QM-Beauftragter zur Zertifizierung. Nach der Arbeit im klinischen, psychosomatischen Bereich engagierte er sich im Umfeld von Vereinen und Verbänden im organisierten Sport. Die Tätigkeit als Talentscout vor den Paralympics in Peking und die Arbeit für die Akademie des Deutschen Behindertensportverbandes waren dabei besonders spannende Aufgaben.

Seit 15 Jahren bildet Dirk Kubatzki Sportlehrer und Übungsleiter im Fachbereich „Sport und Psychiatrie“ im organisierten Sport aus. Er ist als Referent und Vereinsberater tätig.

Zudem ist Dirk Kubatzki ausgebildeter Feldenkrais-Practitioner für „Awareness through Movement“ und „Functional Integration“ (Feldenkrais). Er verfügt über die Qualifikation zum „Schlaf- und Entspannungspädagogen“, sowie über eine Ausbildung zum Lehrer für Autogenes Training durch Dr. Hannes Lindemann, Bonn. Er bildet in Kooperation mit der Evangelischen Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe und dem Blaukreuzdiakonieverein e.V. zum „Schlaf- und Entspannungspädagogen“ aus.

Seit 2008 ist Dirk Kubatzki im Schuldienst tätig. Er lernte dort verschiedene Schulformen (Gymnasium, Förderschule Schwerpunkt Sprache und Schwerpunkt emotionale und soziale Förderung) kennen. 2013 nahm er an der Konzeption der neuen Sekundarschulen „Werkstatt Entwicklungsbegleitung“ in Arnsberg teil. Diese Erfahrung führte dazu einen weiteren Schwerpunkt der Arbeit im Bereich „Gesunde Schule“ und hier speziell dem Thema „Lehrergesundheit“ zu setzen.

Zu seiner eigenen Psychohygiene taucht Dirk Kubatzki, der heute mit seiner Familie wieder im Sauerland lebt, gerne mal ab (Sporttauchen) oder findet Schätze (Geocachen). Ohne Bewegung (Ausdauerläufe, Inlineskating, Crosstraining, Kicken mit seinen Jungs) hält er sich nicht so gut aus. Seine Familie ihn auch nicht :-). 

Publikationen Dirk Kubatzki

Referenzen (Auswahl)

  • Behinderten-Sportverband Berlin e.V.
  • Behindertensportverband Nordrhein-Westfalen e.V.
  • Behinderten- und Rehabilitationssport-Verband Rheinland-Pfalz e.V.
  • Blaukreuzdiakonieverein e.V.
  • Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
  • Caritas-Verband Arnsberg-Sundern
  • Country-Lodge, Arnsberg
  • Evangelische Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe, Bochum
  • Evangelisches Krankenhaus Köln-Weyertal
  • Fuest-Unternehmensgruppe
  • Hotel Menge, Arnsberg
  • Kreis Soest
  • Landessportbund Nordrhein-Westfalen e.V.
  • Oberfinanzdirektion Rheinland
  • Sauerland-Tourismus
  • Stadt Arnsberg
  • Vamos Eltern-Kind Reisen, Hannover
  • Verkehrsverein Arnsberg e.V.
  • Wannseeakademie Berlin